Sonntag, 31. Juli 2011

Lasagnetasche mit Zuccini-Tomaten-Füllung

Ich hatte vor ein paar Tagen mal das Heft "Vegetarisch Fit" (Juli/August) in der Hand. Das Titelbild sprach mich als Auberginen-Fan sofort an, allerdings kam es mir sehr bekannt vor. Aber der Mann an meiner Seite mag leider keine Auberginen, er würde jetzt sagen: nicht so gerne, und so muss das Titelbild-Rezept noch warten. Statt Aubergine hatte ich noch Zucchini im Hause und Lasagneplatten waren auch noch da. Also was lage näher als "Lansagnetaschen mit Zucchini-Tomaten-Füllung" auszuprobieren...

Lasangeteigtaschen mit Zuccinifüllung

Zutaten: 
Lasagneplatten
Olivenöl
Lauchzwiebeln
2 kleine Zuccini
Knoblauch
Thymian
Tomatenpassata
Parmesan

Lasagneplatten in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen. Dann herausheben und auf ein feuchtes Küchentuch legen. Lauchzwiebeln in Ringe schneiden und die Zucchini klein würfeln. Knoblauch fein hacken und Thymian waschen und Blätter abzupfen. Olivenöl erhitzen und Lauchzwiebeln und Knoblauch glasig dünsten. Zucchini hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Etwas Füllung auf eine hälfte der Lasagneplatte geben und die andere Hälfte darüberschlagen. Alternativ dazu kann man die Lasagneplatten auch aufrollen. Sieht dann so ein bisschen aus wie Cannelloni.
Ein bisschen Passata in eine Auflaufform geben, die Lasagneplatten daraufsetzen und wieder etwas Passata darüber. Den Parmesankäse zum Abschluß drüberstreuen. Den Auflauf bei 180°C Umluft ca. 25 Minuten garen. 

Kerstins Erfahrungen: 
Das mit den Taschen ist irgendwie unpraktisch, weil sich die Platten schlecht schließen lassen. Die Cannelloni-Lösung ist praktischer, da fällt auch nicht so viel Füllung raus. Alles in allem hat es sehr lecker geschmeckt. Die Passata muss unbedingt kräftig mit Salz, Pfeffer und Kräutern abgeschmeckt werden. Aus dem Heft werde ich bestimmt noch mehr kochen...

Keine Kommentare:

Kommentar posten