Freitag, 24. Juni 2011

Mozzarella Caprese Spezial

oder so..... Der Erwerb des neuen "Essen und Trinken"-Heftes hat mich dann gestern zu einer Variation von Caprese inspiriert. Dort ist eine Version angegeben, bei der die Tomaten mit/in Puderzucker karamelisiert werden. Fand ich spannend, da ja Tomaten und süß eh immer ganz gut harmonieren.



Hier das Rezept für 2 Personen:

4 Tomaten
ein bisschen Puderzucker
Basilikum nach Lust und Laune
2 Stücke Büffelmozzarella
1 Pfirsich
4 Salatblätter
Olivenöl
Aceto Balsamico
Salz, Pfeffer (jeweils aus der Mühle)

Die Tomaten längs halbieren und mit den Schnittflächen in den Puderzucker pressen, dann leicht abklopfen.
In einer heißen Pfanne mit der gezuckerten Seite braten, bis der Zucker karamelisiert. In der Zwischenzeit die Salatblätter waschen und klein zupfen. Die Tomatenhälften mit einer Palette vorsichtig darauf platzieren. Den in Stücke (Scheiben) gezupften oder geschnittenen Mozzarella auf die noch warmen Tomaten geben und auch daneben verteilen. Ebenso mit den Basilikumblättern und den in dünne Spalten geschnittenen Pfirsich verfahren. Dann wenig Essig und Öl darüber geben und ein bisschen mit Salz und Pfeffer würzen.
Fertig... bei uns gab es Minutensteaks und Kräuterbaguette dazu.

Kerstins Erfahrungen:
Durch den Zucker ist es doch ziemlich süß, das mag nicht jeder (also ich schon ;-)). Da sollte man vielleicht keinen zu alten Balsamico nehmen, der verstärkt das noch. Da nächste Mal werde ich mal mit ein ganz wenig Zitronensaft experimentieren. Die Pfirsiche sind meine persönliche Zugabe. Es gibt ein Salatrezept in den Jamie Oliver Büchern mit Mozzarella und Pfirsich. Seitdem haben wir das in unser Standard-Salat-Repertoire übernommen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten