Montag, 20. Juni 2011

Essen gegangen: Einstein, Osterende, Husum

Am Wochenende waren wir mal wieder weg...  diesmal in Husum zu einem Whisky-Tasting. Wir hatten Seba dieses Tasting zum Geburtstag geschenkt, seine Eltern haben uns großzügiger Weise den Wagen ausgeliehen. Also alle man auf nach Husum.
Der Mann an meiner Seite hat zum ersten Mal nach längerer Zeit wieder ein Whiskytasting gehalten. Hab mich echt drauf gefreut, das wurde Zeit. War auch ein schönes Tasting, aber das ist hier ja nicht das Thema. ;-)

Das Tasting fand im Einstein in Husum statt, einer urgemütlichen Lokalität mit sehr charmantem Service und einer sehr großen Whiskyauswahl. Die Speisekarte ist ebenfalls sehr umfangreich. Wir saßen zu fünft am Tisch. 2 hatten nicht so viel Hunger, da gab es dann Champignonpfanne und Currywurst/Pommes. OK, auch diese Portionen waren nicht wirklich klein, aber die Esser voll des Lobes.
Wir hatten Mittags nur eine Kleinigkeit gespeist, da wir uns schon auf das Schnitzel abends freuten. Und so war es dann auch: 2 große Schweinelachsschnitzel, schön dünn, sehr gut paniert mit (oder ohne) Sauce und Pommes oder Bratkartoffeln. Meine Herren, war das lecker! Das Fleisch kommt von einem Fleischer aus der Umgebung und nicht aus irgendwelchen Kühlhäusern, und das schmeckt man! Die Bratkartoffeln sind ebenfalls hausgemacht und auch sehr lecker.

Preislich lagen die Schnitzel zwischen 10 und 14 Euro, je nach Variation. Wer Freak ist, geht am 1. und 3. Mittwoch im Monat, da ist Schnitzeltag und alle Schnitzel gibt es für 8,50 Euro.

Fazit: wer es gutbürgerlich/deftig mag ist im Einstein sehr gut aufgehoben. Und als Whiskytrinker ist man das sowieso.... ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten