Freitag, 12. Juli 2013

Süßkartoffel-Blumenkohl-Curry

Ob in Indien auch im Sommer Curry gegessen wird? Ist da überhaupt irgendwann kein Sommer? Also dürfen wir im Sommer auch essen, ist ja bei uns doch eher etwas für die kühlere Jahreszeit, oder? Egal, es gab Süßkartoffeln zu einem unverschämt günstigen Preis und bis auf den Blumenkohl war alles im Hause...
Also flugs das "Leon"-Kochbuch geschnappt und los geht das....

Süßkartoffel-Blumenkohl-Curry
Zutaten: 
1 Zwiebel
1 EL Sonnenblumenöl
4 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer, ca. 2 cm
2 TL gemahlener Koriander
2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1/2 TL Cayenne Pfeffer
1 TL Kurkuma
1 Dose stückige Tomaten (400 gr)
2 große Süßkartoffeln
1 mittelgroßer Blumenkohl
400 ml Kokosmilch (Dose)
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Zwiebel schälen und in grobe Würfel schneiden. Ingwer und Knoblauch auf einer sehr feinen Reibe reiben. Die Süßkartoffeln schälen und würfeln, den Blumenkohl in Röschen teilen. Das Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin für ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Dann geriebenen Ingwer und Knoblauch zugeben und für weitere 2 Minuten mitdünsten. Nun die Gewürze mit anschwitzen und dann die Tomaten hinzufügen. Die Süßkartoffelwürfel ebenfalls zugeben, zusammen mit ca. 150 ml Wasser und alles ca. 30 Minuten köcheln lassen. Gegebenenfalls noch etwas Wasser nachfüllen.
Dann den Blumenkohl und die Kokosmilch zu den Süßkartoffeln geben. Alles zusammen weitere 8-10 Minuten köcheln lassen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann servieren.

Kerstins Erfahrungen:
Curry im Sommer? Das geht!! Das geht sogar sehr gut. Wir haben das Curry an einem recht warmen Tag gegessen und es trat kein Herbstfeeling auf. Weggelassen habe ich die Cashew-Kerne aus dem Originalrezept, weil einfach keine im Hause waren. Würde sich aber bestimmt lohnen...... Dieses Curry gibt es bestimmt mal wieder.

Keine Kommentare:

Kommentar posten