Sonntag, 7. Juli 2013

Buffettauglich - rustikale Laugenstangen

Es wird eine neue Rubrik geben in diesem Blog: "Buffettauglich", darin werde ich nach und nach vorstellen, was ich so bei Buffets verwende. Das kann Fingerfood sein, aber auch Salate etc.
Der Grund ist ganz einfach: ich liebe Buffets und stelle diese auch selbst gerne her. Und jetzt im Sommer ist auch noch Picknickzeit, für das sich Fingerfood ausgezeichnet eignet.
Bei den letzten Buffets sehr gut angekommen sind die rustikalen Laugenstangen. Ich habe sie dem Buch "Kalte Platten, Snacks und Fingerfood" von Ulrike Götz-Berg entlehnt.


Zutaten als Buffetteil für ca. 8-10 Personen: 
250 gr. reifer Camenbert
150 gr. weiche Butter
1 Zwiebel
1 Bund Schnittlauch
Salz, Pfeffer
Paprika edelsüß
5 Laugenstangen
Radieschen nach Geschmack

Zubereitung: 
Die Zwiebeln sehr fein würfeln. Den Schnittlauch mit der Schere in kleine Ringe schneiden. Den Camenbert mit der weichen Butter zu einer Masse verarbeiten. Der Camenbert wird mit Rinde verarbeitet, dann hat man ein paar Stückchen darin. Die Zwiebelwürfel zusammen mit dem Schnittlauch dazu geben und untermengen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver gut abschmecken.
Die Laugenstangen in nicht zu dünne Scheiben schneiden und mit der weichen Butter-Camenbert-Masse bestreichen. Wer mag, streut noch ein paar in Radieschenstifte darüber.

Kerstins Erfahrungen:
Je nach Camenbertsorte schmeckt das sehr intensiv, das muss man austesten. Als Alternative zu den Dekoradieschen kann man auch in feine Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln verwenden. Bei den bisherigen Buffets kam dieses einfache "Gericht" sehr gut an. Das Bild zeigt natürlich NICHT die Gesamtmenge an....

Keine Kommentare:

Kommentar posten