Samstag, 17. September 2011

American Cheesecake

Heute war so ein richtiger Küchentag... ich hatte Lust zum Backen und Kochen und da wir leckere Dinge eingekauft hatten, war es eine Freude....
Der Mann an meiner Seite liebt Käsekuchen.... ich nicht zwingend. Ich esse ihn, aber meine Begeisterung hält sich gewöhnlicher Weise in Grenzen. Nach einem ausgiebigen Friseurbesuch bin ich noch schnell bei Weltbild reingeschneit und habe ein ganzes Buch über Käsekuchen gefunden. Nennt sich: Superkäsekuchen von Dr. Oetker. Der Preis war sehr günstig und ich schwach... Nun ja, heute morgen wurde das Buch dann vom Käsekuchenliebhaber begutachtet und dann auch einer ausgesucht: American Cheesecake. Mein Mann mag wenig Experimente, die suche ich dann mal aus.

Also war meine Nachmittagsbeschäftigung: 


American Cheesecake


Zutaten: 
125 gr. Löffelbiskuit
60 Butter
5 Eier getrennt
250 gr. Magerquark
400 gr. Frischkäse mit Jogurt
300 gr. saure Sahne
2 EL Speisestärke
125 gr. Zucker
3 EL Zitronensaft
Abrieb einer Biozitrone

Backofen auf 140°C (Umluft) vorheizen.

Für den Boden die Löffelbiskuit zu kleinen Krümeln mahlen oder mit dem Nudelholz bearbeiten (ich habs probiert, es geht!). Dann mit der geschmolzenen Butter zu vermengen. Eine Springform einfetten (auch den Rand!!) und mit Backpapier auslegen. Die Brösel hineingeben und mit einem Löffel fest andrücken, auch am Rand.

Für den Belag die Eier trennen. Das Eigelb mit Quark, Sahne, Frischkäse, Speisstärke, Zucker,  Zitronensaft und Abrieb gut verrühren.
Die Eiweiße sehr steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben. Alles ind die Form geben und gegebenenfalls glatt streichen. Ab in den Ofen und ca. 70 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen eine Garprobe machen. Es darf Innen nicht flüssig sein.

Den Käsekuchen dann abkühlen lassen, vorsichtig die Form abnehmen und weiter auskühlen lassen.

Kerstins Erfahrungen:
Diesen Käsekuchen mag selbst ich... schön frisch und zitronig. Beim Backen habe ich erst gedacht, der läuft mir über. Tut er aber nicht, sieht nur so aus..... Er braucht lange zum Auskühlen man sollte ihn erst in der Form auskühlen lassen, dann den Ring abnehmen und ihn dann nach nochmal einer viertel Stunde auch vom Boden lösen. Mein Kuchen hat in der Mitte Risse bekommen, keine Ahnung warum, aber er ist sehr aufgegangen, vielleicht lag es daran.
Im Sommer, falls es mal wieder einen geben sollte, der den Namen verdient, mache ich dann Käse-Sahne-Torte, und bis dahin gibt dieses Backbuch noch viele Rezepte her.....

Keine Kommentare:

Kommentar posten