Dienstag, 11. Dezember 2012

Huhn mit Wirsing auf Asia Art

Manchmal habe ich Heißhunger auf eine ganz bestimmte Art von Essen. In diesem Fall war es asiatisches Essen. Und als mir dann der Wiring über den Weg lief, gab es nur einen Weg ihn zuzubereiten. Inspiration gab es aus der Facebook Koch- und Genussgruppe.

Huhn mit Wirsing-Austernpilz-Gemüse
 Zutaten: 
1 Hähnchenbrust ohne Haut
1 Stück Ingwer, walnussgroß
2 Knoblauchzehen
2 TL Pflaumenmus
1 EL Reisessig 
2 EL Sojasauce
Chili

1/2 Wirsingkohl
400 gr. Austernpilze
4 Knoblauchzehen
100 ml Gemüsebrühe
5 EL Austernsauce
2 TL Sesamöl

Die Hähnchenbrust in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Ingwer schälen und in Stifte schneiden, den Knoblauch in Scheiben. Ein wenig Öl in einer Pfanne erhitzen und Hühnchen, Ingwerstifte und Knoblauchscheiben darin anbraten. Das Pflaumenmus hinzugeben und gut verrühren. Mit Reisessig und Sojasauce abschmecken und bei Bedarf etwas Chili hinzugeben. Etwas einkochen lassen.
Inzwischen den Wirsing vierteln, den Strunk auslösen und den Kohl dann in sehr dünne Scheiben schneiden. Den Knoblauch und die Austernpilze ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Im Wok ein wenig Öl erhitzen und die Hälfte der Knoblauchscheiben anbraten. Dann den Wirsing mit dem Pilzen hinzugeben und mit anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und mit Austernsauce und Sesamöl würzen. Ca. 5-7 Minuten unter Rühren braten. Evtl. etwas nachsalzen.
Alles zusammen anrichten und servieren.

Kerstins Erfahrungen: 
Das Huhn scharf anbraten und mit dem Pflaumenmus vorsichtig sein, da es schnell zu süß wird. Mit frischem oder getrocknetem Chili nachwürzen. Den Wirsing nicht zu lange anbraten, der darf ruhig noch knackig sein. Sonst werden auch die Pilze zu weich.
Wir fanden das sehr lecker und vor allen Dingen hat das alles keine halbe Stunde gedauert. Also auf an den Herd... nachkochen!!

Keine Kommentare:

Kommentar posten