Montag, 31. März 2014

Pfannkuchenauflauf mit ein bisschen Mexico

Wann hat es bei uns eigentlich das letzte Mal Pfannkuchen gegeben? Muss eine Ewigkeit her sein. Der Mann an meiner Seite wollte jedenfalls keine süßen Pfannkuchen haben (den ersten hat er dann doch frisch aus der Pfanne mit Zucker gegessen). Also habe ich das Internet nach interessanten Rezepten für herzhafte Pfannkuchen durchstöbert. Fündig geworden bin ich auf der Seite von Lecker.de. Für diesen Auflauf muss man ein bisschen mehr Zeit mitbringen, ca. 1,5 Stunden mit Vorbereitung könnt ihr rechnen.

Überbackene Pfannkuchen
Zutaten: 
200 gr. Mehl 550
3/8 ltr. Milch
3 Eier
Salz
1 Zwiebel
2 Möhren
2 Stangen Staudensellerie
3 EL Olivenöl
1 Dose Kidneybohnen
1 Dose Mais
500 gr. stückige Tomaten (aus der Packung oder frisch)
Chilipulver
200 gr. Schmand
150 gr. saure Sahne
150 gr. Bergkäse
1 Büffelmozarella
Schnittlauch

Zubereitung: 
Aus Mehl, Milch, Eier und etwas Salz einen Teig rühren und ca. 15 Minuten quellen lassen.
In der Zwischenzeit Zwiebeln und Möhren schälen und gemeinsam mit der Staudensellerie würfeln. Bohnen in ein Sieb geben, abspülen und gemeinsam mit dem Mais abtropfen lassen. Den Bergkäse reiben.
In einem Topf das Öl erhitzen und die Gemüsewürfel darin andünsten. Dann das Dosengemüse und die Tomaten zugeben und aufkochen lassen. Mit Salz und Chilipulver würzen und etwa 5-7 Minuten offen köcheln lassen.
Aus dem Teig in einer Pfanne mit wenig Öl 4-5 Pfannkuchen backen.
Den Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. 
Schmand und saure Sahne mit der Hälfte des geriebenen Käse vermischen. Damit die Pfannkuchen bestreichen und aufrollen. Die Rollen dann in 2-3 Teile schneiden.
Die Gemüsemischung in eine Auflaufform geben und die Pfannkuchenstücke darauf verteilen. Mit dem in Scheiben geschnittenen Büffelmozarella und dem restlichen Käse bestreuen und ca. 20 Minuten im Ofen überbacken. Mit dem Schnittlauch bestreut servieren.

Kerstins Erfahrungen: 
Gut, es dauert etwas, bis man alles fertig hat, aber es lohnt sich definitiv. Das ganze ist sehr schmackhaft und sättigend. Eine schöne Variante für herzhafte Pfannkuchen und ganz unproblematisch zuzubereiten. Das ist auch Familientauglich und Fleisch fehlt hier kein bisschen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten