Sonntag, 9. Oktober 2011

Essen gegangen: Brunchen im Sol y Mar, Hannover

Heute, dies ist dann endlich mal ein aktueller Post, waren wir mit unseren Freunden mal wieder brunchen. Das machen wir normalerweise so 2-3 Mal im Jahr und in diesem Jahr waren wir, aus verschiedenen Gründen, noch gar nicht los. Also haben wir schon vor Wochen einen Tisch reserviert, und das war bei 11 Personen und einem Kind auch nötig.
Die Auswahl für das Frühstück war ganz gut, es gibt halt die obligatorischen Dinge: Rührei, Ei, Speck, Würstchen, Wurst, Käse, Antipasti, Lachs usw. Ergänzt wurde das noch durch eine scharfe Mango-Kokos-Suppe mit Garnelen. Es gab auch Müsli, Obstsalat und Marmelade.
Die warmen Speisen kamen etwa gegen 12.30 Uhr hinzu: Geschnetzeltes mit Rosmarinkartoffeln und Fisch mit Tomatenreis. Ich habe das Geschnetzelte probiert und fand es ganz lecker. Anderen war zuviel Senf an der Sauce.
Als Nachtisch gab es Schokopudding und noch einen weiteren weißen Pudding.
Getränke wie Kaffee, Tee und 3 Säfte sind im Preis von 13,90 Euro inbegriffen. Das Preis-Leistungsverhältnis ist meiner Meinung nach OK. Wer mehr will muss auch mehr bezahlen.
Kinder bis 6 Jahre bezahlen nichts.

Kerstins Fazit:
Eine nette Gelegenheit zum Brunchen. Unseren Kaffeetrinkern war der Kaffee zu stark und zu bitter. Wir Teetrinker haben auf Nachfrage auch große Gläser bekommen, Tee in Kannen gab es leider nicht.
Der Obstsalat kam entweder aus der Dose (Pfirsiche) oder war ein TK-Produkt (die Melonenkugeln waren leider innen noch gefroren) und die Brötchen leider auch nicht vom Bäcker, sondern Aufback.
Wir werden mit Sicherheit noch weitere Lokalitäten ausprobieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten