Montag, 26. November 2018

Der wahrscheinlich einfachste Schweinebauch der Welt

Wir lieben ja Schweinebauch in allen möglichen Variationen. Ob asiatisch, deutsch oder ganz anders. Auf einer englischen Webseite habe ich die für uns perfekte Art gefunden. Bei relativ niedriger Temperatur über 3,5 Stunden gegart hat es schon ein bisschen was von Pulled Pork, das Fleisch zerfällt praktisch und man kann die Knochen einfach so herausziehen.
Wir haben dazu eine Kapernsauce und Apfelchutney gereicht. 

Schweinebauch mit Apfelchutney und Salat


Zutaten (für 2-3 Personen):
1 kg Schweinebauch (incl. Knochen)
Olivenöl
Rauchsalz

je 1 Bund  Basilikum, Minze und Petersilie
2 Knoblauchzehen
2 EL Weißweinessig
2 EL Kapern
1 TL Senf
150 ml Olivenöl

Vorbereitung:
Den Backofen auf 200°C Umluft stellen. 
Die Schwarte des Schweinebauchs mit einem scharfem Messer einritzen.
Den Schweinebauch mit kochend heißem Wasser überbrühen, abtropfen lassen und gut abtrocknen.
Für die Sauce die Kräuter waschen und die Blätter von den Stielen zupfen.

Zubereitung:
Den Schweinebauch mit Olivenöl einreiben und dann mit Salz bestreuen. Für 30 Minuten auf einem Rost mit Backblech darunter bei 200°C garen, dann die Temperatur auf 140°C reduzieren und weitere 3 Stunden garen.
Für die Kapern Sauce einfach die Kräuter, Essig, Kapern und den Senf in einen Zerkleinerer geben und pürieren. Nach und nach das Olivenöl einlaufen lassen und weiterhin mixen bis alles zu einer homogenen Sauce geworden ist.
Den Schweinebauch aus dem Ofen nehmen und die Knochen einfach rausziehen. Dann einfach in Scheiben schneiden und mit der Kapernsauce servieren.

Gegarter Schweinebauch nach 3,5 Stunden im Ofen


Kerstins Erfahrungen: 
Wir lieben diesen Schweinebauch. Während der im Ofen gart, kann man sich in Ruhe um die Beilagen kümmern. Wir mögen ihn mit Apfelchutney oder/und einem kleinen Salat, es passt aber auch jede andere Beilage dazu.

Keine Kommentare:

Kommentar posten