Dienstag, 7. April 2015

Zitronen-Estragon-Hähnchen

Hattet ihr ein paar schöne Ostertage? Wir hatten sie und haben es ganz entspannt angehen lassen. Damit uns der Stress im Arbeitsalltag nicht gleich wieder komplett im Griff hat, habe ich heute ein ganz einfaches Ofengericht für euch. Vorbereitung ca. 20 Minuten, 45 Minuten garen lassen im Ofen und schon fertig. Das Rezept ist aus dem englischen Jamie Oliver Magazin in der Rubrik Midweek-Meals. Dort finde ich immer wieder kleine, unkomplizierte Rezepte, die mit wenig Arbeitsaufwand auskommen.

Zitronen-Estragon-Hähnchen


Zutaten für 2 Personen: 
2 Hähnchenschenkel mit Haut
100 gr. Schmand
2 Knoblauchzehen
1 EL Senf
150 ml Hühnerbrühe
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1 rote Zwiebel
1 EL flüssiger Honig
frische Estragonblätter 
1 unbehandelte Zitrone
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Hähnchenschenkel waschen und trocken tupfen. Die Paprika entkernen und in Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden.
Schmand mit geschältem und zerdrücktem Knoblauch, Senf und Hühnerbrühe verrühren und mit Salz und Pfeffer gut würzen.
Die Hähnchenschenkel in eine leicht eingeölte Auflaufform legen. Das Gemüse dazwischen platzieren. Alles mit der Schmandmasse übergießen (auch die Hähnchenstücke) und mit dem Honig beträufeln. Die Zitrone heiß abwaschen, in Scheiben schneiden und auf Fleisch und Gemüse verteilen.
Bei 180°C Umluft für 40-45 Minuten garen.
Vor dem Servieren die grob gehackten Estragonblätter über die Auflaufform geben.

Kerstins Erfahrungen: 
So, oder so ähnlich funktionieren viele Hähnchen-aus-dem-Ofen Rezepte. Wem Paprika zu eintönig ist, nimmt noch Zucchinis oder Tomaten dazu. Klein geschnittene Kartoffeln passen bestimmt auch noch in die Form, bei 4 Personen nimmt man einfach das tiefe Backblech.
Für mich ist das immer sehr praktisch, weil ich in der Garzeit andere Dinge erledigen kann, und mich nicht dauernd ums Essen kümmern muss.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen